Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Kultur auf dem alten Friedhof: L’uke: Eine Stimme, eine Ukulele und viele Hits aus den Achtzigern

 

Der Heimatverein Diemarden lädt ein:

Kultur auf dem alten Friedhof

L’uke: Eine Stimme, eine Ukulele und viele Hits aus den Achtzigern.

Am Sonntag, den 20. Juni 2021 um 17.00 Uhr

Diemarden Heimatverein Logo

Durch ihre eigenen minimalistischen Interpretationen decken Karin und Daniel die Schönheit vieler bekannter Songs der Achtziger Jahre neu auf. Synthesizersounds, künstliche Drumbeats und hallige Stimmen fallen weg. Was von den damals überladenen Stücken bleibt, sind wunderbare Melodien, gesungen von Karin und begleitet von Daniels ungewöhnlichem Lieblingsinstrument – der Ukulele. Mit Herzblut, Inbrunst und Leidenschaft reisen sie durch ein Jahrzehnt vielfältiger Musik und rufen Erinnerungen an vergessene Kassetten, Plastik, Neonfarben, Schulterpolster, Dauerwellen sowie asymmetrische Haarschnitte hervor.

Karin Reilly – Gesang

Daniel Adler – Ukulele

 

Eintritt: Eine Spende wird erbeten

Ort: Alter Friedhof Diemarden, Einlass Am Gänseberg

Mitbringen: Sitzgelegenheit (Stuhl oder Decke) und Maske für den Weg zum Platz

Die Veranstaltung findet nur statt, wenn sie nach den aktuell gültigen Coronaregeln erlaubt ist. Wir halten uns an die aktuellen Coronaregeln wie Hygiene, Abstand, Dokumentation, begrenzte Teilnehmerzahl…)

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt und eine Teilnahme ist nur möglich bei vorheriger elektronischer Anmeldung an heimatverein@diemarden.de.

Bei Regen fällt die Veranstaltung aus, wenn nicht den Angemeldeten vorher ein Ausweichort mitgeteilt wird.

Zurück zum Anfang